Schmerzmanagement ist in den letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Thema geworden. Trotzdem existiert immer noch eine große Anzahl an Personen, die an chronischen Schmerzen leiden, von denen ein Teil keinen Zugang zu einer Behandlung haben. Weltweit versuchen Leute die Krankheit in das Bewusstsein er Menschen zu rücken, beispielsweise mit dem  „Weltfeiertag gegen Schmerzen“.

Schmerz wird als chronischer Schmerz definiert, wenn es länger als 6 Monate andauern und kein traditionelles Medikament in der Lage ist die Schmerzen zu linden. In diesen Fällen kann der Schmerz von einem physischen Schmerz zu einer psychischen Belastung werde und die Lebensqualität der Betroffenen mindern. Chronischer Schmerz ist die Hauptursache für Fehlzeiten bei der Arbeit und der Grund für über 50% der Besuche in der Notaufnahme. Des Weiteren klassifiziert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den chronischen Schmerz als eine Krankheit; Daher habe die Betroffenen eine Recht auf eine erfolgreiche Behandlung.

Daten der WHO haben einen deutlichen Anstieg in der Nummer der Erkrankten aufgedeckt. In 2004 haben 13% der Bevölkerung unter chronischen Schmerzen gelitten, während die Zahl 2017 auf 18% angestiegen ist.

2016: WELTWEITES JAHR GEGEN DEN SCHMERZ

Der internationale Verband für die Studie von Schmerz (IASP) hat die “Global Year Against Pain” (Weltweites Jahr gegen den Schmerz) Initiative 2016 gestartet. Die Organization hat 2016 beschlossen sich in diesem Jahr auf Gelenkschmerzen zu fokussieren, an denen 10% der Bevölkerung leiden. Durch die Kampagne, möchte die IASP das Bewusstsein für Gelenkschmerzen erhöhen und die Forschung ermutigen eine effektivere und besser verfügbare Behandlung zu entwickeln.

CHRONISCHE SCHMERZEN LINDERN DURCH MEDIZINISCHES CANNABIS

Die therapeutische Verwendung von Cannabis fand ihren Ursprung von Tausenden von Jahren in China, außerdem wurde bewiesen, dass es im alten Ägypten, Griechenland und Italien verwendet worden ist. Heutzutage gibt es verschiedene Studien die nahelegen, dass Patienten mit chronischen Schmerzen auf eine medizinische Cannabis Behandlung zurückgreifen können, wenn traditionelle Medikamente nicht wirken. Der analgetische Effekt von Cannabinoiden kann bei viele verschiedenen Krankheiten, deren Symptome chronische Schmerzen sind, helfen, wie Fibromyalgie oder Multiple Sklerose.