Seit der Entdeckung in den 70er Jahren der Cannabinoide und ihres therapeutischen Potentials wurden Tausende von wissenschaftlichen Studien über Cannabis durchgeführt. Auf der ganzen Welt wurden Forschungen über die Vorteile des medizinischen Cannabis und seinen Bestandteile durchgeführt.

Obwohl Tausende von Studien die therapeutischen Vorteile von Cannabis bewiesen haben, bleibt die Verwendung von medizinischem Cannabis eine weltweite Debatte. Deshalb ist es notwendig, zu einem Zeitpunkt, an dem die wissenschaftlichen Studien über Cannabis erheblich voranschreiten, die politischen Ansichten, die den Fortschritt der Forschung über die Vorteile von Cannabis mit therapeutischem Einsatz behindern, zu beenden.

Es gibt derzeit mehr als 10.000 wissenschaftliche Studien über Cannabis, aber was waren die bisherigen Ergebnisse? Vor all diesen Untersuchungen ist es notwendig, eine amerikanische Studie hervorzuheben, die fast einhundert Wirkungen des medizinischen Cannabis vorstellte / darstellte. Die Cannabis-Pflanze enthält Hunderte von Komponenten, von denen einige noch unbekannt sind. In diesem Zusammenhang versuchen Forscher, die medizinisches Cannabis erforschen, herauszufinden, was die wichtigsten Bestandteile der Pflanze sind, einschließlich THC und CBD.

Medizinische Vorteile von Cannabis

Zunächst einmal konnte die Forschung wissenschaftlich beweisen, dass Cannabis und seine therapeutischen Komponenten zur Behandlung von chronischen Schmerzen bei Erwachsenen beitragen. Darüber hinaus reduziert Cannabis deutlich die Übelkeit und Erbrechen, die bei einer Chemotherapie auftreten und verbessert die Symptome von Multipler Sklerose.

Auf einer bescheidenen Ebene ist Cannabis wirksam bei Fällen von Schlafstörungen oder Apnoe, die mit Fibromyalgie zusammenhängen. Auf der anderen Seite gibt es Patienten, die medizinisches Cannabis verwendet haben und bestätigen, dass es den Appetit stimuliert und ist, dass, bei der Interaktion mit Cannabinoid-Rezeptoren, würde THC in Kontakt mit dem Geruchssinn kommen und helfen, den Appetit zu stimulieren.

Abschließend kann gesagt werden, dass Cannabis therapeutische Vorteile hat, wenn es um die Behandlung von chronischen Schmerzen im Zusammenhang mit einer Krankheit geht und herkömmliche Medikamente versagen.