Durch den legalen Status ist es sehr schwierig Studien und Forschungen zum Thema Cannabis durchzuführen. Jedoch könnten durch diese die positiven Eigenschaften von Cannabis für verschiedene Krankheiten belegt werden. Aufgrund diesen Mangel an wissenschaftlichen Beweisen hat eine Gruppe von Experten einen Konsens über medizinische Cannabis-basierte Therapien entwickelt. Endocannabinoid System ist und, welche Funktionen bisher entdeckt wurden, vergleicht die Studie die Wirkung von Cannabisblüten mit anderen Medikamenten, die Cannabis enthalten.

“Das Endocannabinoid System ist sehr komplex in seiner Funktionsweise und Verteilung: Wir kennen die Verteilung der Rezeptoren und uns sind die Mechanismen der molekularen Aktionen bekannt. Zudem glauben wir, dass es viele Krankheiten gibt, dessen Ursprung eine Fehlfunktion im Endocannanbinoid System ist”, erklärt Dr. Mariano Garcia de Palau ein Cannabinoid Spezialist der Kalapa Clinic. Experten sind optimistisch und deuten an, dass zukünftige Untersuchungen sich auf die Verbindung von diesem System und den spezifischen Krankheiten konzentrieren werden.

Informationen über medizinische Cannabis-basierte Therapien

Experten haben hervorgestellt, dass es viele falsche Annahmen innerhalb der Gesellschaft und sogar professionellen Medizinern gibt über die Cannabinoid-basierten Medikamente. Experten glauben, dass die Vorteile dieser Medikamente hervorgehoben werden sollten, wenn sie als Mono-Therapie genutzt werden, da viele Patienten sich dafür entscheiden, nur die Cannabinoid-basierten Produkte für ihre Erkrankung zu verwenden.

[1] Maccarrone, M., Maldonado, R., Casas, M., Henze, T., & Centonze, D. (2017). Cannabinoids therapeutic use: what is our current understanding following the introduction of THC, THC: CBD oromucosal spray and others?. Expert Review of Clinical Pharmacology, 10(4), 443-455.