Es war der Israeli, Raphael Mechoulam, der als Erster THC erforschen wollte. Seitdem ist Israel auf dem Gebiet der Forschung im Bereich des medizinischen Cannabis ein Pionier. Dies liegt vor allem an seinen umfangreichen wissenschaftlichen Forschungen und klinische Studien über die Pflanze.

Nach mehreren Jahrzehnten der Forschung ist es das Hauptziel des Landes, das Gesetz so zu verändern, dass es Patienten Zugang zu medizinischem Cannabis erlangen. Die Regierung versucht, die Verschreibung von Cannabis für therapeutische Zwecke und ihre Versorgung in Apotheken zu erleichtern.

Cann10: Internationaler Kongress über medizinische Cannabis in Israel

Die zweite internationale Konferenz zum medizinischen Cannabis in Tel Aviv wird im kommenden Juni stattfinden, um die Anerkennung von medizinischem Cannabis in der Welt zu fördern.

Die zweite Sitzung zeigt das Interesse von Israel und anderen Teilen der Welt für Cannabis und sein therapeutisches Potenzial. Derzeit haben etwa 23.000 Patienten in Israel Zugang zu medizinischem Cannabis. Vor wenigen Jahren, 2012, hatten nur 10.000 Patienten Zugang zu Cannabis für therapeutische Zwecke. Allerdings ist die Zahl der Personen, die sich einer Cannabinoidbehandlung unterziehen, aufgrund von neuen Forschungen, klinischen Studien, und da die offizielle Liste mit durch medizinisches Cannabis behandelbaren Krankheiten erweitert wurde, gestiegen.

Nach der ersten Identifizierung von THC im Jahr 1964, durch den israelischen Professor Raphael Mechoulam, möchte Israel weiterhin an der Forschung teilnehmen, und sich vorrangig auf Cannabidiol (CBD) konzentriert. In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass Ärzte in Israel überzeugter von der medizinischen Wirkung des therapeutischen Cannabis sind und daher eher bereit sind es zu verschreiben.

Regierung und medizinisches Cannabis

Die Regierung beschäftigt sich allmählich mit der Verwendung von medizinischem Cannabis in Israel. Darüber hinaus versucht sie ihre Position im den Rest der Welt, durch die Genehmigung der Ausfuhr von medizinischen Cannabis, zu fördern.

Diese Regierungsentscheidungen markiert den Beginn einer juristisch legalen, medizinischen Cannabis-Industrie, die sowohl im Anbau von Cannabis tätig ist, als auch im Export. Außerdem ist es auch eine Chance für Unternehmen, die sich auf Cannabinoide konzentrieren. Tatsächlich werden israelische Patente geschaffen, die zahlreiche Unternehmen und Investitionen aus der ganzen Welt anziehen. Unter den verschiedenen Cannabinoiden, die in der Cannabis-Sativa-L-Pflanze enthalten sind, zeichnet sich CBD durch seine vorteilhaften therapeutischen Eigenschaften aus. Diese Entdeckung führt allmählich zur Entwicklung von Cannabinoid-basierten Produkten wie CBD-Öl, Infusionen oder Cremes.

Obwohl Israel zunehmen große Mengen in die Forschung investiert, vor allem in die Entwicklung von Pflanzen zur Behandlung von verschiedenen Krankheiten, bleibt die Regierung streng in Bezug auf die Nutzung von medizinischen Cannabis, welche nicht im Zusammenhang mit einer Krankheit steht.